Leseempfehlungen

Die Grenze - Eine Reise rund um Russland von Erika Fatland

Erika Fatland Die Grenze Buch Flugzeug
Auch in Russland habe ich das Buch über Russland gelesen :)

vom 07.01.2020

Eigentlich war ich bei Peterknecht, mein liebstes Erfurter Buchgeschäft, auf der Suche nach einen Reiseführer über Litauen. Da lächelte mich das bunte, leicht sowjetisch angehauchte, Cover von diesem Buch an. Eine Reise um Russland... Das klingt vielversprechend und irgendwie verrückt.

 

Die Umrundung des größten Landes der Welt kann kein klassischer Reisebericht sein. Darauf legt es die Journalistin Erika Fatland aus Norwegen auch gar nicht an. Vielmehr schafft sie mit ihrem Buch, nach über drei jähriger Recherchezeit, ein Nachschlagewerk über die angrenzenden Länder, Teilrepubliken und Regionen. Die politischen sowie gesellschaftlichen Hintergrundinformationen sind so detailliert, aber niemals langatmig niedergeschrieben, dass man vor dieser akribischen Arbeit und den Mut diese Regionen zu besuchen, nur den Hut ziehen kann. In 14 Staaten und über 20.000 Kilometern berichtet sie von abenteuerlichen Taxifahrten, dubiosen Reiseleitern, aber auch von persönlichen Schicksalen. Sie vergisst nie die Menschen die dort leben und erzählt ihre Geschichten. Egal ob in Metropolen wie Kiew oder in der mongolischen Steppe. Neben der Porträtierung der Menschen, schafft sie auch ein Bild  Russlands aus Sicht der zahlreichen Nachbarn – welches wirklich äußerst interessant ist! Die Idee Russland zu umrunden ist verrückt, aber es so zu machen wie Erika Fatland, ist noch verrückter. Sie schließt sich zwar Reisegruppen hier und da an, aber im Großen und Ganzen reist sie allein und kann sich dadurch viel Zeit nehmen, vorausgesetzt das jeweilige Visum lässt es zu. Mit dem Mix aus viel geschichtlichen Hintergrund und unterhaltsamen Reisebericht trifft sie genau meinen Nerv. Auf Grund genauer Ortsbeschreibungen habe ich auch nicht selten das Handy gezückt, um die Route bei Google Maps verfolgen zu können. Somit wurde das Buch schon fast multimedial. Daher von mir eine klare Leseempfehlung!

Im Übrigen ist das sowjetisch angehauchte Artwork kein Zufall. Denn Fatland schrieb vor diesem Buch schon den Spiegel Bestseller Sowjetistan - Eine Reise durch die ehemaligen Sowjetrepubliken Zentralasiens. Dieses wird sich auch nicht mehr lange vor mir verstecken können.

 

Erschienen im Suhrkamp Verlag am 09. April 2019. 623 Seiten, mit ein paar wenigen Farbfotos und Karten für 20 €. >> Bestellung beim Verlag <<